Navigation umschalten

Weinlexikon

  • Falanghina

    Die weiße Rebsorte ist vermutlich griechischen Ursprungs (Falanghina Greco) und iente wahrscheinlich als Grundlage für den legendären Falerner der Römer. Sie wird in der italienischen Region Kampanien in der Nähe von Neapel angebaut, wo aus ihr zum Beispiel der Falerno del Massico gekeltert wird.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • falscher Mehltau

    Der falsche Mehltau ist ein Synonym für die Pilzkrankheit Peronospora. Neben dem echten Mehltau (Oidium) ist der falsche Mehltau die bedeutendste Pilzkrankheit gegen die ein Winzer Pflanzenschutzmaßnahmen durchführen muss. Der Pilz kann alle grünen Rebteile befallen und im schlimmsten Fall zum kompletten Ernteausfall führen. Als Erkennungsmerkmal bilden sich auf der Blattoberseite gelb-braune Ölflecken.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Falstaff

    Österreichisches Weinmagazin
    Autor

  • Farbe

    In der Weinsensorik unterscheiden wir Farbtiefe und Farbton; speziell beim Rotwein achten wir auch auf Rand und Kern. Generell dunkelt Weißwein durch Lagerung nach, während Rotwein im Alter heller wird.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Färbertraube

    Auch Deck-Rotwein; Deckrotweine verhelfen pigmentarmen, hellen Rotweinsorten zu mehr Farbe. Der durch den Verschnitt entstandene Wein heißt Färberwein. Der Anteil der Deckrotweine bei solchen Verschnitten liegt bei weniger als 5%.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Fass

    Behältnis für Gärung und Lagerung von Wein.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Fassbinder

    Erzeugt Weinfässer für die Lagerung von Wein.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Fassgeschmack

    Eher unsauberer, muffiger Ton von Wein aus Fässern, die längere Zeit nicht benutzt oder schlecht gereinigt wurden.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Fasslrutschen

    Brauchtum am 15. November im Stift Klosterneuburg (Leopoldi-Tag = Ehrentag des niederösterreichischen Landespatrons).
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Fass-Typen

    Unter den Holzfässern gibt es viele verschiedene Arten. Je nach Region und Land kann sowohl die Größe als auch die Bezeichnung variieren.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Fattoria

    Eine in Mittelitalien gebräuchliche Bezeichnung für ein Weingut.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Fäulnis

    Durch Pilzbefall werden vor allem die Trauben infiziert. Beerenfäule durch Schimmelpilz; bei unreifem Traubenmaterial Weinfehler (Grau- und Grünfäule), bei physiologisch reifem Traubenmaterial Edelfäule; Voraussetzung für die edelsten Süßwein, wie Beerenauslese, Ausbruch und Trockenbeerenauslese.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Federspiel

    Ist die Qualitätskategorie in der Wachau, Bezeichnung für nicht aufgebesserte Weine zwischen 11,5 und 12,5 % Alk. Die Bezeichnung erinnert an das Federspiel der Kuenringer Falkner
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Federweißer

    Als Federweißer wird ein Wein bezeichnet, der sich noch in der Gärung befindet. Als Gärung bezeichnet man den Vorgang, bei dem der im Wein enthaltene Zucker in Alkohol umgewandelt wird. Je trockener der Federweißer, desto weiter fortgeschritten ist die Gärung. Ein Synonym für Federweißer ist neuer Wein.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • fehlerhaft

    Weine mit nachteiligen Veränderungen, meist chemischer Natur oder durch die Aufnahme weinfremder Stoffe.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Feinhefe

    Nach dem ersten Abstich von der Grobhefe, bauen wertvolle Weine oft längere Zeit auf der Feinhefe aus; durch Aufrühren der Feinhefe (Bâtonnage) wird der Wein cremiger und voller.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • feinherb

    Eine vom Weingesetz nicht definierte Geschmacksangabe. Die einzige Vorgabe der Behörden ist, dass der Wein nicht lieblich schmecken darf. In der Praxis liegen die meisten Weine zwischen trocken und halbtrocken.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Fermentation

    Ist ein traditioneller Begriff für die Gärung. Während der alkoholischen Gärung wandeln Hefen den in Trauben vorhandenen Zucker in Alkohol um.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Feteasca

    Die weiße Rebsorte ist vor allem in Osteuropa stark verbreitet. In Rumänien sind die beiden Spielarten Feteasca Alba und Feteasca Regala die meistangebauten Sorten.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Feuerstein

    Ist ein Bodentyp, der aus kieselsäurehaltigem Gestein besteht. Seine charaktervollen Eigenschaften können sich auch im Wein wiederfinden. In Sancere, Pouilly Fumé, Chablis (Frankreich) und in Rheinhessen (Deutschland) ist Feuerstein zu finden.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Fiano

    Die weiße Rebsorte wird vor allem in der italienischen Region Kampanien angebaut. Rund um die Stadt Avellino wird der Fiano di Avellino gekeltert. Er erbringt aromatische, robuste Weine mit einem würzigen Honig- und Nuß-Bouquet, die lange lagerfähig sind.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Filtration

    Vorgang bei Mosten und Weinen, um unerwünschte Trubstoffe zu entfernen. Folgende Arten von Filter/Filtration sind gebräuchlich: Schichtenfilter, Kieselgurfilter, Membranenfilter/Kerzenfilter, Vakuum-Drehfilter, Tuchfilter, Zentrifugalfilter/Separator, Cross-Flow-Filter/Mikrofiltration.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Finale

    Nachhall im Mund. Der letzte Geschmackseindruck eines Weines, auch Nachgeschmack bzw. Persistance.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Finesse

    Weine mit Feinheit, Subtilität und ausgewogener Pikanz.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Fino

    Eine Grund-Variante des Sherry
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Flaschenabfüllung

    Als letzter wichtiger Schritt in der Vinifikation erfolgt das Abfüllen des Weines in Flaschen. Rechtzeitig vorher müssen auch die gesetzlichen Vorschriften erfüllt werden, das ist die Einreichung für die amtliche Prüfnummer. Der Wein muß chemisch und physikalisch stabil sein.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Flaschengärung

    Methode der Herstellung von Schaumweinen. Auch als Methode Classique (méthode classique) bekannt. Die Bezeichnung „méthode champenoise“ (Champagnermethode) ist außerhalb der Champagne nicht erlaubt.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Flaschenreife

    Zeitraum, in der sich ein Wein in der Flasche entwickelt
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Flavonoide

    Gruppe von Farb- und Geschmacksstoffen, die zu den Polyphenolen zählen
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Flight

    Bezeichnung für eine professionelle Degustation bzw. Wein-Bewertung, wo ein breites Spektrum an Weinen einer bestimmten Kategorie (zum Beispiel Rebsorte und/oder Jahrgang) verkostet wird.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Flüchtige Säure

    Gasförmiger Zustand eines festen Stoffes (z.B. Essigsäure), der riechbar ist.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Flying Winemaker

    Englische Bezeichnung für Önologen oder Weinmacher, die zwischen verschiedenen Betrieben beratend unterwegs sind.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Fortifieds

    Englische Bezeichnung für gespritete Weine, wie Port, Sherry, Madeira etc.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Franciacorta

    Der weiße oder rosé DOCG-Schaumwein stammt aus dem gleichnamigen Gebiet um die Stadt Brescia aus der italienischen Region Lombardei. Der Name stammt vermutlich vom lateinischen Begriff “Francae Curtes” für die Steuerbefreiung der dortigen Klöster und Stifte. Dieser Spumante wird hauptsächlich aus den Rebsorten Pinot Bianco, Chardonnay, Pinot Nero und Pinot Grigio verschnitten und nach der Metodo classico hergestellt.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Französische Hybriden

    Eine Kreuzung zwischen amerikanischen und europäischen Unterlagsreben. Unterlagsrebe tragen keine Trauben, sondern bilden das Wurzelwerk für die traubentragende Reben oberhalb des Bodens. Die Verbindung zwischen Unterlagsreben und der sogenannten Veredlung findet durch einen Omegaschnitt statt.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • frappieren

    Französische Bezeichnung für das schnelle Abkühlen einer Flasche Schaumwein in einem Sektkübel mit Eis, Wasser und einer Handvoll Salz.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • French Paradoxon

    Französisches Paradoxon; medizinische Massenuntersuchung, in den 1990er Jahren, die jene Erkenntnis erbrachte, dass bei regelmäßig mäßigem (Rot)Weinkonsum, speziell in (Süd)Frankreich, die Sterberate an Herz-Kreislauf-Erkrankungen drastisch niedriger lag.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Friaul-Julisch-Venetien

    Die im Nordosten Italiens liegende Region beruft sich historisch auf Julius Cäsar, welcher nach langen Kämpfen mit seinen Legionen dieses Gebiet eroberte. Auf rund 21.000 ha Rebfläche gibt es knapp 60 DOC-Zonen. Als beste Zonen gelten Colli Orientali del Friuli in der Ebene um Udine und Collo Goriziano an der Grenze zu Jugoslawien.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • frisch

    Jugendliche pikante Weine, mit feiner Kohlensäure und Animationseffekt.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Frizzante

    Italienischer Ausdruck für Perlwein, mit mindestens 1,0 bis maximal 2,5 bar.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Fronsac

    Der nach dem gleichnamigen Ort bezeichnete kleine Bereich liegt im Süden von Bordeaux und ist etwa 1.000 ha groß. Es gibt die zwei Appellationen Fronsac und Canon-Fronsac. Hier werden feine, tanninreiche Rotweine hauptsächlich aus der Rebsorte Cabernet Franc mit Anteilen von Merlot und Malbec gekeltert, die ein fruchtiges Bouquet auszeichnet.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Frostgeschmack / Frostton

    Ein Weinfehler der sich durch das von Aroma nach „Eiszuckerl“ bzw. Lecithin äußert
    https://www.oesterreichwein.at/

  • fruchtig

    Begriff der Weinansprache, der vor allem für primäre Fruchtaromen verwendet wird. Geruchs- und Geschmackskomponente, die sich auf die Trauben-/Obstsorte bezieht; wir unterscheiden Kernobst, Steinobst, Beerenobst, Zitrusfrüchte, tropische Früchte; Dörrobst und gekochte Früchte.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • fruchtsüß

    Fruchtsüße auf Grund hoher Extraktwerte und Reife, anders wahrnehmbar als analytisch überprüfbar.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Frühburgunder

    Eine frühreifende Mutation der roten Rebsorte Pinot Noir (Blauer Burgunder oder Spätburgunder), die in geringem Umfang in den deutschen Anbau-Gebieten Ahr, Baden und Württemberg angebaut wird. Die Rebe erbringt geringe Erträge, aber ausgezeichneten, rubinroten Wein mit fruchtigem Aroma, der dem Spätburgunder nicht nachsteht.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Frühroter Veltliner

    Diese sehr alte, weiße Rebsorte ist eine der vielen Spielarten der großen Familie Malvasia und hat mit dem Grünen Veltliner überhaupt nichts zu tun. Die Rebe ist verwandt mit dem Roten Veltliner. Das Attribut “Frührot” verweist auf eine frühe Reife der hellroten Beeren. Sie wird auch sehr gerne als Tafeltraube verwendet. Der eher alkohol- und säurearme Wein hat eine goldgelbe Farbe und ein dezentes Bouquet, das an Bittermandeln erinnert.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Fruktose

    Im Most bzw. Wein sind Fruchtzucker (Fruktose) bzw. Traubenzucker (Glukose) enthalten.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • fuchsig

    Fuchsig wird umgangssprachlich für unreife Trauben verwendet. Wird abgeleitet vom hellroten "Fuch"-Ton der Trauben
    Autor

  • Fülldosage

    Als Fülldosage wird die Zugabe von Zucker und Hefe zur Einleitung der zweiten Gärung bei Schaumweinen bezeichnet. Sie wird nur bei fertig durchgegorenen Weinen zugegeben.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • füllig

    Fülliger Geschmack, der durch entsprechendem Alkohol, Süße und Extrakt unterstützt wird. Körperreicher, vollmundiger, manchmal auch üppiger Wein.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Füllniveau

    Höhe des Flüssigkeitsstandes in der Weinflasche. Speziell bei Altweinen ist ein angemessenes Füllniveau wichtig, um Oxidation zu vermeiden.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Füllschock

    Geschmacksbild nach der Abfüllung. Nach der Abfüllung kann der Wein geschmacklich gestört sein; diese füllkranken Weine beruhigen und harmonisieren sich jedoch meist nach einigen Wochen.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Fungizid

    Chemische Pflanzenschutzmittel gegen Pilzerkrankungen, wie Oidium, Peronospora oder Botrytis.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Furmint

    Die Hauptrebsorte im Tokaj-Gebiet, die auch im Burgenland (speziell in Rust) als Nischenprodukt eine Rolle spielt. Vom trockenen Qualitätswein bis zum honigartigen Prädikatswein findet diese spätreifende Sorte bei einigen Spezialisten Verwendung.
    https://www.oesterreichwein.at/