Navigation umschalten

Weinlexikon

  • Pais

    In Chile gebräuchliches Synonym (auch Negra Peruana) für die Rebsorte Mission
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Palomino

    Die vor allem um Jerez in Südspanien angebaute weiße Rebsorte ist andalusischen Ursprungs und angeblich nach einem Ritter von König Alfonsos X. benannt. Sie ist auch unter den Namen Albán, Albar, Horgazuela, Jerez, Jerez Fina, Listán, Listán Común, Palomino Fino, Palomino de Chipiona und Palomino del Pinchito bekannt.Als typische Sherry-Rebe bedeckt sie ca. 90% des Sherry-Anbaugebietes und gedeiht am besten auf warmen, trockenen Böden. Die zahlreichen Trauben sind lang und ziemlich breit und mit zahlreichen süßen und saftigen Beeren besetzt.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Pannobile

    Markengemeinschaft aus Gols (Weinbaugebiet Neusiedlersee), deren Kunstname sich von Pannonien (einstige römische Provinz) und nobile (edel) ableitet.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • pappig

    Breiter Wein ohne Finesse; kann bei stark entsäuerten Weinen auftreten.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Paradise

    Französische Bezeichnung für den süßen, sprudelnden, halbvergorenen Beaujolais . In anderen Ländern gibt es für einen Wein in diesem Stadium die allgemeinen Bezeichnungen Bitzler oder Brauser (Deutschland), Sauser (Schweiz) oder Sturm (Österreich).
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • parfümiert

    Etwas übertriebene aromatische Eigenschaft bei Weinen; eher bei Aromasorten (Gewürztraminer, Gelber Muskateller)
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pas Dosé

    Dieser Text (auch Brut Nature oder Dosage Zéro) ist bei einem Champagner auf dem Etikett dann angeführt, wenn keine Versand-Dosage (Liqueur d´expédition) erfolgte.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Passito

    Italienische Bezeichnung für einen süßen Wein, der aus rosinierten (zumeist luft- oder sonnengetrockneten) Trauben hergestellt wird. Dieses Verfahren wird zum Beispiel bei den Weinen Albana di Romagna, Montefalco Sagrantino und bei allen Varianten des Vin Santo angewendet. Um Verona in der Region Venetien ist dafür die Bezeichnung Recioto gebräuchlich.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Pecorino

    Die weiße Rebsorte wird in den italienischen Regionen Abruzzen, Latium, Marken und Umbrien angebaut. Sie erbringt fruchtige Weine mit schöner Säure.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Pedro Ximénez

    Diese weiße Rebsorte ist auch unter den Namen Alamis, Pedro Ximen, PX und Ximénez bekannt. Neben der Palomino ist sie die zweitwichtigste Rebe für die Sherry-Produktion. Angebaut wird sie vor allem Andalusien. Sie wird für einfache Tischweine und für Weine zum Süßen von Sherry und anderer aufgespriteter Verschnitte verwendet. Auch eine Variante des Sherry trägt diesen Namen
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Pegelwein

    Bei einer Degustation bzw. Weinbewertung wird ein Pegelwein den anderen Weinen vorangestellt, um die unterschiedlichen Bewertungen der Verkoster aufeinander abzustimmen.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pektin

    Dies sind Kohlehydrate, die als Kittsubstanzen zwischen den Pflanzenzellen fungieren. Sofort nach dem Pflücken einer Traube beginnen sie sich langsam aufzulösen. Dies wird durch spezielle Enzyme beschleunigt, was für das Pressen sehr entscheidend ist, da die Saftausbeute bei geringem Pektingehalt besser ist.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Pergel /Pergola

    Eine für Südtirol typische Reberzeihungsform. Ihr Merkmal ist, dass die Reben nach oben und vorne gezogen werden sodass die Trauben über Kopfhöhe hängen
    Autor

  • Perlage

    Das Entweichen von Kohlensäurebläschen beim Schaumwein; die französische Bezeichnung für die Perlen in einem Schaumwein
    https://glossar.wein-plus.eu/ https://www.oesterreichwein.at/

  • Perlwein

    Schäumender Wein, der hauptsächlich durch Tankgärverfahren oder Imprägnierverfahren hergestellt wurde. Perlwein, oft auch als Frizzante bezeichnet, muss mindestens 1 bar, darf höchstens jedoch 2,5 bar Druck aufweisen.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pernod

    Französisches Nationalgetränk, das aus Wermut, Anis und anderen Kräutern hergestellt wird.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Peronospora

    Die Pilzart verursacht den Falschen Mehltau
    Autor

  • Persistenz

    Ein Synonam für Abgang oder Nachhall
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Pestizide

    Sammelbezeichnung für alle chemischen Pflanzenschutzmittel; in Österreich werden Pestizide und Fungizide nur noch selten eingesetzt.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pétillant Naturel / PetNat

    Perl- bzw. Schaumwein, nach der Méthode ancestrale hergestellt Der Traubenmost wird noch gärend in Flaschen gefüllt, wo er fertig gärt. Diese Methode ist die älteste und minimalinvasivste der Perl- bzw. Schaumweinbereitung. Der Überdruck liegt in der Regel bei unter drei bar, entsprechende Pet Nats gelten somit als Perlwein.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Petit Verdot

    Die rote Rebsorte ist eine der klassischen Bordeaux-Reben und Bestandteil vom Bordeaux-Verschnitt. Sie war noch in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts weit verbreitet, jedoch geht ihr Bestand zurück. Die Sorte erbringt einen tanninreichen, würzigen und dunklen Wein. Sie ist Bestandteil von ganz großen Bordeaux-Rotweinen wie zum Beispiel Château Latour und Château Margaux.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Petrolton

    Aroma von gereiften Weißweinen, deren Geruch an Kerosin, Teer und Kaffee erinnert. Diese Geruchskomponente tritt vor allem bei älteren Rieslingen auf.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pfefferl

    Österreichische Bezeichnung für pfeffriges Aroma beim Wein. Speziell der Grüne Veltliner aus dem Weinviertel nimmt dieses Attribut für sich in Anspruch.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • pfeffrig

    würziger Geruchs- und Geschmackseindruck, typisch für Grünen Veltliner.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pferdeschweiß

    Er wird durch den Bakterienstamm Brettanomaces hervorgerufen, der beim biologischen Säureabbau (Malolaktische Gärung) auftreten kann. Obwohl dies von manchen Weinliebhabern durchaus als interessant empfunden wird, handelt es sich dennoch um einen Weinfehler. In dezenter Form wird dies als angenehm empfunden, bei überzogener Intensität ist Brett (Kurzform) ein Weinfehler.
    https://glossar.wein-plus.eu/ https://www.oesterreichwein.at/

  • Pflanzendichte

    Die Anzahl der Rebstöcke auf einer Flächeneinheit. Diese hat großen Einfluß auf den Ertrag und auf die Qualität. Siehe auch unter Erziehungsform.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Pfropfrebe

    In Rebschulen wird das Edelreis (die europäische Qualitätsrebsorte) auf die reblausresistente Unterlagsrebe maschinell aufgepfropft; anschließend wird die junge Pflanze im Treibhaus vorgetrieben.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Phenole

    Große, wichtige Gruppe reaktionsfreudiger chemischer bzw. organischer Verbindungen; Phenole sind in den Schalen, Kernen und Stielen der (blauen) Weintrauben enthalten. Phenole umfassen die Anthozyane (Farbpigmente), Flavonoide (Farb- und Geschmacksstoffe) und Tannine (Gerbstoffe). Der Sammelbegriff all dieser Komponenten wird als Polyphenole bezeichnet.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pheromone

    Sexuallockstoffe, die gegen bestimmte Tierarten (speziell beim Traubenwickler) mittels Verwirrungsmethode eingesetzt werden. Pheromone und Pheromonfallen werden hauptsächlich im naturnahen und biologischem Weinbau eingesetzt.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • pH-Wert

    Dieser Wert gibt die Konzentration der Säuren an und wird anhand der freien Wasserstoff-Ionen gemessen. Es wird damit der Säuregrad (Azidität) eines Weines ausgedrückt.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Phylloxera

    Ein aus Amerika eingeschleppter tierischer Rebschädling. Phylloxera vastatrix - ein Rebschädling, der sich von den Wurzeln aber auch von den Blättern der Weinrebe ernährt. Durch das Anbohren der Wurzeln von europäischen Edelreben kommt es zum Absterben des Weinstocks. In der zweiten Hälfte des19. Jahrhunderts wurde dadurch der gesamte europäische Weinbau stark geschädigt. Nur durch das Aufpfropfen der europäischen Edelreiser auf amerikanische, reblausresistente Unterlagsreben (Wurzeln) konnte eine totale Vernichtung des Weinbaus verhindert werden.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • physiologische Reife

    Stadium der Vollreife, wo auch die optimale Aromabildung abgeschlossen ist und beim Rotwein die phenolische Reife erlangt wurde. Die genaue Definition der physiologischen Reife ist äußerst schwierig festzustellen und oft umstritten und unterliegt meist länderspezifischen Gewohnheiten. Während früher ausschließlich das Mostgewicht ausschlaggebend war, wurden später Säure- und pH-Wert zum optimalen Lesezeitpunkt miteinbezogen. Heute sind die Kerne der Beeren zum Bestimmen der physiologischen Reife ausschlaggebend
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Piemont

    Der Name dieser im Norden Italiens liegenden Region bedeutet „Fuß des Berges“ und umfasst rund 71.000 ha Rebfläche. Die Rebflächen liegen beiderseits des breiten oberen Po-Tales. Neben der Toskana prodziert die Region die meisten Spitzenweine Italiens. Die Region nimmt aber in mehrfacher Hinsicht eine führende Rolle in Italien ein. Sie hat die meisten DOC/DOCG-Zonen (37) welche ein Viertel der Wein-Produktion ausmachen, die meisten als DOCG klassifizierten Weine (7) und die mengenmässig größte Spumante-Produktion.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • pikant

    Wein mit eleganter, animierender Fruchtsäure.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pinot Bianco/Blanc/Weißburgunder

    Jüngeres Mitglied der weitverzweigten, alten Burgunderfamilie, die auch international weit verbreitet ist; die klassisch ausgebauten Weine vom Weißburgunder (im Stahltank) sind im Duft und am Gaumen zart und elegant. Mit dezenter Frucht, etwas Vegetabilität und mit Nusswürze eignen sie sich hervorragend als universelle Speisenbegleiter. Aber auch international vinifiziert (mit biologischem Säureabbau und Barriqueeinsatz), manchmal auch im Verschnitt mit anderen Burgundersorten, schafft es der Pinot Blanc, kraftvoll und nachhaltig zu überzeugen.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pinot Grigio/Gris/Grauburgunder/Ruländer

    Mitglied der Burgunderfamilie; Das familiäre Bindeglied zwischen Blauem und Weißem Burgunder kam schon im 14. Jahrhundert nach Österreich. Die Trauben neigen zu hoher Zuckerbildung; bei höherer Reife lässt sich die Sorte schon oft an der goldgelben Farbe mit rötlichen Reflexen erkennen. Die Weine aus der Sorte weisen eine sehr große Bandbreite auf; vom neutralen Tischweinen (Typ Pinot Grigio) über internationale Stilistik (BSA und Barrique) bis zu hohen Prädikaten reicht die Palette.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pinot Meunier/Schwarzriesling

    Eine der drei zugelassenen Rebsorten für die Herstellung von Champagner. Auch als Müllerrebe bekannt
    Autor

  • Pinot Nero/Noir/Blauburgunder/Spätburgunder

    Mitglied der Burgunderfamilie; Sehr altes Mitglied der Burgunderfamilie; Naturkreuzung aus Schwarzriesling x Traminer; die hochwertigen Weine zeichnen sich durch eine hellere, oft bräunliche, Farbe aus, das Aroma erinnert an Beerenkoch, Mandel, Marzipan und Maroni. Die internationale Sorte ist bei uns in „kühleren“ Lagen zu finden, vor allem in der Thermenregion (Burgundermacher).
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pinotage

    Die rote Rebsorte ist eine Neuzüchtung zwischen Pinot Noir x Cinsaut, die im Jahre 1925 in Südafrika gekreuzt wurde. Der Name leitet sich von Pinot Noir und Hermitage ab, weil die Cinsaut-Rebe in Südafrika früher mit der zweiteren verwechselt wurde. Die Pinotage wird auch in Neuseeland und Zimbabwe angebaut. Die frühreifende, ertragreiche Rebe hat einen hohen Zucker- und Säuregehalt. Der zumeist sortenrein hergestellte Wein zeichnet sich durch kräftigen Körper und ein charakteristisches, süßliches, lakritzartiges Bouquet aus.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Pirat

    Umgangssprachlich für einen nicht zum Thema gehörenden Wein bei einer Blindverkostung.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • plump

    Breiter, oft schwerer Wein ohne geschmackliche Finesse.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pneumatische Presse

    Ein Gerät zum Ausquetschen oder Auspressen von Weintrauben oder Maische. Heute sind meist schonende pneumatische Pressen als sogenannte Schlauch- oder Balgpressen im Einsatz. Noch vereinzelt finden wir hydraulische Horizontalpressen; die Baumpressen haben nur noch historische Bedeutung.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Polyphenole

    Sammelbegriff für aromatische Verbindungen; Die Polyphenole im Wein werden gerne als „Vitamin P“ bezeichnet, weil Ihre positive Auswirkungen beim (mäßigen) Genuss von Wein anerkannt sind; siehe Gesundheit und Wein.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Pomerol

    Die kleine Appellation mit 730 ha Rebfläche liegt östlich von Haut-Médoc am rechten Ufer der Gironde in der Region Bordeaux, im Osten grenzt es an Saint-Emilion. Der Name stammt wahrscheinlich vom lateinischen Pomarium (Obstgarten)
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Porphyr

    Ein in Südtirol vorbreiteter, violett gefärbter Bodentyp
    Autor

  • Portwein

    Das Duoro-Gebiet ist das wahrscheinlich älteste gesetzlich abgegrenztes Weinbau-Gebiet der Welt, denn bereits im Jahre 1756 wurde es für den Anbau von Portwein definiert. Es liegt im Nordosten Portugals und umfasst die Täler des Flusses Duoro und seiner Nebenflüsse bis zur spanischen Grenze. Den Namen für den Dessertwein gab die Stadt Porto am unteren Flusslauf. Auf rund 25.000 ha Rebfläche gibt es etwa 85.000 Weinberge, die in einem 8-Punkte-System nach Lage, Rebsorte, Alter der Rebstöcke und Bodentyp klassifiziert sind. Rund 40% der Trauben werden für die Herstellung von Portwein verwendet. Die Böden bestehen zumeist aus Schiefer und Granit, die Sommer sind heiß und trocken und die Winter kalt.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Pouilly-Fumé

    Der hervorragende, trockene und fruchtige Weißwein aus dem französischen Weinbaugebiet Loire wird sortenrein aus der Rebsorte Sauvignon Blanc gekeltert. Nirgendwo anders gedeiht diese Rebe besser, der Wein hat Feuer und Kraft und ein vielfältiges Bouquet nach Feuerstein, Stachelbeeren und Spargel. Ein Weißwein genau aus dieser Gegend war übrigens die Lieblingsmarke von Kaiser Napoleon (obwohl er damals sicher anders geheißen hat). Der Wein darf aber mit dem berühmten Pouilly-Fuissé aus dem burgundischen Mâconnais nicht verwechselt werden.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Pouilly-Fussé

    Dieser Weißwein wird als der beste des burgundischen Gebietes Mâconnais bezeichnet. Er stammt aus den vier Dörfern Chaintré, Fuissé, Pouilly und Vergisson. Der Wein wird sortenrein aus der Rebsorte Chardonnay gekeltert, besitzt eine grün-goldene Farbe und ein vollmundiges, saftiges Bouquet nach Früchten und Nüssen.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Prädikatswein

    Weinkategorie im österreichischen Weingesetz; Die Trauben müssen besonderen Anforderungen entsprechen und sind nach dem Mostgewicht aufgebaut: • Spätlese (mindestens 19° KMW) • Auslese (mindestens 21° KMW) • Strohwein, Eiswein, Beerenauslese (jeweils mindestens 25° KMW) • Ruster Ausbruch (mindestens 30° KMW) • Trockenbeerenauslese (mindestens 30° KMW) Die Restsüße von Prädikatsweinen darf ausschließlich durch Gärungsstillstand oder durch Gärungsunterbrechung, nicht jedoch durch Süßreserve, erlangt werden.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Presse

    Ein Gerät zum Ausquetschen oder Auspressen von Weintrauben oder Maische. Heute sind meist schonende pneumatische Pressen als sogenannte Schlauch- oder Balgpressen im Einsatz. Noch vereinzelt finden wir hydraulische Horizontalpressen; die Baumpressen haben nur noch historische Bedeutung.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • pressen

    Arbeitsschritt bei dem der Most von den festen Bestandteilen der Weintrauben bzw. der Maische getrennt wird.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Presshaus

    Arbeitsgebäude für die Weinbereitung, wo auch die Weinpresse untergebracht ist.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Presswein

    Bezeichnung für einen Wein (frz. Vin de presse), der aus dem Most des ersten Pressvorganges gewonnen wird
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • prickelnd

    kohlensäurehaltiger Wein, der spürbar auf der Zunge prickelt, auch Merkmal von manchen Jungweinen.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Primärfrucht / Primäraroma

    Jugendliches sortentypisches Aroma, das vor allem bei Sorten wie Gelber Muskateller, Riesling, Sauvignon Blanc, Traminer etc. jeweils charakteristisch ist.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Primeur

    Französische Bezeichnung für neuen bzw. ersten Wein eines Jahrgangs, der schon im Herbst auf den Markt kommt.
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Primitivo

    Die rote Rebsorte wird hauptsächlich in der süditalienischen Region Apulien angebaut. Sie stammt wahrscheinlich aus Österreich Ungarn. Den Namen (auch Primativo) gaben ihr im 17. Jahrhundert Benediktinermönche wegen ihrer frühen Reife. Da die Rebe erstmals in der Nähe der Bergstadt Gioia nachgewiesen wurde, nennt man sie auch Primitivo di Gioia. Sie erbringt einen tiefdunklen, würzigen und alkoholreichen Wein und dient häufig als Verschnittpartner mit spätreifenden Sorten. Nach DNS-Analysen ist sie mit höchster Wahrscheinlichkeit mit der kalifornischen Rebsorte Zinfandel ident.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Provence

    In der Region mit rund 20.000 ha Rebfläche im Südosten Frankreichs. Die größte Appellation heißt ”Côtes de Provence”. Zu zwei Dritteln wird in der Provence Rosé-Wein erzeugt, der aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon, Carignan, Grenache und Syrah gekeltert wird. Weißwein hat nur einen Anteil von etwa 10% und wird vorwiegend aus Clairette, Sauvignon Blanc und Ugni Blanc gewonnen.
    https://glossar.wein-plus.eu/

  • Prüfnummer

    Sie kennzeichnet österreichischen Qualitäts- und Prädikatswein und wird erst nach einer chemischen Analyse und einer sensorischen Prüfung (durch eine Kostkommission) vergeben; erkennbar am Etikett als Buchstaben-Ziffernkombination (z.B. N 12345/10).
    https://www.oesterreichwein.at/

  • Puligny-Montrachet

    Im gleichnamigen Ort bzw. Bereich im Gebiet Côte d`Or, dem Herzen von Burgund, werden besonders Spitzen-Weißweine produziert. Es gibt die vier Grand-Cru-Lagen Bâtard-Montrachet, Le Montrachet (die sich beide der Ort mit Chassagne-Montrachet teilt), Bienvenues-Bâtard-Montrachet und Chevalier-Montrachet sowie 10 Premier-Cru-Lagen. Die trockenen Weine werden sortenrein aus Chardonnay gekeltert und zeichnen sich durch ein honigartiges Aroma und einem Bouquet nach Pfirsichen und Aprikosen aus.
    https://glossar.wein-plus.eu/