Navigation umschalten

Château Canon La Gaffelière

1 Eintrag

In absteigender Reihenfolge
Château Canon La Gaffelière

Das Grand Cru Classé klassifizierte Château liegt in der Nähe der kleinen Stadt Saint-Émilion, am Fuße des Saint-Émilion-Hügels. Im 19. Jahrhundert hieß das Château noch La Gaffelière-Boitard (Canon-Boitard), nach seinem damaligen Besitzer Boitard de la Poterie.

1971 gelangte es in den Besitz der berühmten Weinfamilie Neipperg. Stephan Graf von Neipperg produziert heute mit seinen Weingütern Château d´Aiguilhe, Clos de l'Oratoire, Château Canon la Gaffelière und La Mondotte großartige und unverwechselbare Bordeaux-Weine.

Rund 20 Hektar gehören zu Canon la Gaffelière, bepflanzt mit 40 Jahre alten Reben. Die Böden bestehen aus Lehm, Kalk und Sand, weswegen auf dem Anbau von Cabernet Franc bei diesem Château der Hauptfokus liegt. 40 % der Anlagen sind mit dieser Rebsorte bepflanzt, was eine wahre Ausnahme in der Gegend darstellt. Auf keinem anderen Château in Saint-Émilion wird ein so hoher Prozentanteil Cabernet Franc kultiviert. Die übrigen 60 % der Weinberge sind hauptsächlich mit Merlot und ein kleiner Teil mit Cabernet Sauvignon-Trauben bepflanzt. Sie runden die Canon La Gaffelière-Cuvée geschmacklich fein ab.

Stephan Graf von Neipperg war einer der ersten, der einen höchstmöglichen Reifegrad durch späte Lese probierte und mit einer längeren Maischedauer arbeitete. Sein langlebiger Rotwein wird bis zu 20 Monate in größtenteils neuen Barriques ausgebaut. Der Zweitwein des Hauses ist „Les Hauts de Canon La Gaffelière“, eine ebenso beachtenswerte Kreation.

1 Eintrag

In absteigender Reihenfolge