Navigation umschalten

Gros Frère et Sœur

Gros Frère et Sœur

Das Paradeweingut aus Côte de Nuits

Die Geschichte der Familie Gros in Vosne-Romanée reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Heute gibt es vier getrennte Weingüter, die aber immer noch miteinander verwandt sind: Gros Frère & Sœur, Anne Gros, Anne Francoise Gros und Michel Gros. Seit 1984 leitet Bernard Gros die Domaine Gros Frère & Sœur, sein Sohn Vincent steht schon in den Starlöchern, um in ein paar Jahren das Erbe seines Vaters anzutreten und die Führung der Domaine zu übernehmen. Gros Frère et Sœur besitzt zwölf Hektar Weinberge mit den berühmten Lagen Richebourg, Grands Échezeaux und Clos Vougeot mit dem Parzellennamen „Musigny“ direkt unter der Grand Cru-Lage Musigny.

Die großen Lagen des Weingutes sind jedoch nicht der einzige Schatz der Familie, denn großes Können trifft bei Gros Frère & Sœur auf die nötige Portion Leidenschaft. Das Hauptaugenmerk liegt auf äußerst geringem Ertrag und damit sehr konzentrierten Weinen. In der Vinifizierung arbeitet die Domaine mit Reinzuchthefen, die aus den eigenen Grand Cru-Lagen stammen.

"When musical notes enchant fruit hint, music sublimates wine... or maybe it's the other way around...", sagt Bernard Gros über seine Arbeit.

Produkte anzeigen