Navigation umschalten

Castello Vicchiomaggio - Villa Vallemaggiore

Castello Vicchiomaggio - Villa Vallemaggiore

Grand-Cru-Potenzial aus dem Reich der Langobarden

Wie außergewöhnlich gut Toskana schmecken kann, beweist der viermalige Gewinner des Titels "Italian winemaker of the year" John Matta mit seinen Weingütern Jahr für Jahr.

Hoch oben auf einem Hügel über Greve, im Herzen des Chianti Classico Gebietes, liegt das majestätische Castello Vicchiomaggio. Es umfasst 140 Hektar, von denen 34 Hektar mit Weinbergen bewirtschaftet werden.

Für Weinliebhaber ist es besonders interessant, weil hier John Matta bemerkenswerte Chianti Classico Weine und Supertoskaner kreiert. Der Önologe sorgt stets für eine Steigerung seiner erlesenen Qualitätsweine. Der Grund dafür ist der „Grand Cru“-Gedanke, dem Matta folgt, aufgrund dessen jede Lage getrennt ausgebaut wird. Die Trauben werden ausschließlich manuell geerntet und anschließend in speziellen Maschinen gepresst. So kann eine besonders schonende Verarbeitung gewährleistet werden.

Im Jahr 2001 erwarb die Winzerfamilie Matta ein zweites Weingut in der Nähe von Grosseto, die Villa Vallemaggiore. Dank der bevorzugten Lage am Meer ist das Mikroklima der Villa Vallemaggiore spezieller als woanders in der Region. Der konstante Seewind durchlüftet die Weinberge und sorgt für eine gewisse Abkühlung. Die Böden sind sehr sandig und lehmig, somit können Sangiovese, Cabernet Sauvignon und Petit Verdot unter besten Voraussetzungen gedeihen.

Produkte anzeigen