Navigation umschalten

Manincor

Manincor

Das Weingut Manincor in Kaltern ist im Besitz der Grafen Enzenberg, deren Verbindung mit dem Weinbau bis in das Jahr 1698 zurück verfolgbar ist. Die Geschichte des ältesten Gebäudes reicht sogar bis ins Jahr 1608 zurück. Heutiger Besitzer ist Graf Michael Goëss-Enzenberg, der den Betrieb 1991 übernahm. Bis dahin war Manincor nur ein, wenn auch gefragter, Traubenlieferant ohne eigene Weinerzeugung. Heute sind das Weingut und seine Weine national und auch international sehr gefragt.

Manincor wird seit einiger Zeit biodynamisch bewirtschaftet. Die Vielfalt der Lagen, die reiche Bodenbeschaffenheit, bestens exponierte Weinberge und kompromissloses Qualitätsstreben sind die Grundlagen für einzigartige Charakterweine. Das Ziel von Graf Goëss-Enzenberg ist es, nachhaltig und mit Respekt vor der Natur zu arbeiten, die jahrhundertelange Tradition mit der neuesten Technik zu verbinden und die Leidenschaft, die er selbst für den Wein und diese Form des Anbaus hat, in die Weinwelt hinaus zu tragen. Er selbst sagt: "Der schonende Umgang mit lebenden Ressourcen ist in unserem persönlichen Leben und im Weingut unser Leitgedanke."

Durch den Bau des neuen Kellers wurde es möglich, die Trauben mit einem Minimum an Eingriffen zu vinifizieren. Der neue Keller hat in diesem Sinne ein Paradoxon möglich gemacht: Dank der mächtigen Betonstruktur kommt die Natur mehr denn je zu ihrem Recht. Das Traubengut wird bei der Ernte von Hand streng selektiert und ins oberste Kellergeschoss gebracht. Bei der restlichen Verarbeitung bewegen sich Trauben, Maische, Most und Wein ohne Pumpen, durch reine Schwerkraft über drei Stockwerke nach ganz unten, wo die Pressen stehen. Mechanische Verletzungen von Schalen und Kernen werden so vermieden.

Produkte anzeigen