Navigation umschalten

Côtes de Provence

Côtes de Provence

Rosé de Provençe ist zum Synonym für französische Lebensfreude geworden.


Die Geschichte der Region

Seit wann in der Provençe Wein angebaut wird, darüber streiten sich die Historiker. Dass die Region heiß umkämpft war, gilt als gefestigt: Sarazenen, Karolinger, Römer, die Grafen von Toulouse, die Katalanen und das Haus Savoyen haben in der Region ihre Spuren hinterlassen. Diese machen sich heute nicht nur in der kulturellen Vielfalt der Gegend bemerkbar. Auch die Vielfalt der Rebsorten gehen auf die verschiedenen Einflüsse zurück. Das mediterrane Klima bietet beste Voraussetzungen für Rebsorten wie Carignan, Cinsault, Grenache, Ugni Blanc, Clairette und Mourvèdre.

Südfrankreichs Star-Region

Mit 19.000 Hektar ist die Côtes de Provençe die größte Appellation Südfrankreichs. Hier werden vor allem Roséweine erzeugt. Welcher Wein würde auch besser zu diesem Ferienparadies passen? Seit einer Qualitätsrevolution in den 1990ern wird vor allem die professionelle Machart dieses Weins geschätzt. Qualität und das Kreieren schöner, ausdrucksvoller Roséweine mit Fülle und Frucht stehen im Vordergrund. Die Weine sind gekennzeichnet von ihrer leichten, blumig-fruchtigen Art.

Weine für jede Gelegenheit

Die Weine passen zu vielen Gelegenheiten, beispielsweise wenn ein kühler Wein an lauen Sommerabenden gefragt ist oder als Antwort auf die Zweifelsfrage, ob rot oder weiß vorzuziehen ist. Vinifiziert werden sie meist aus Cinsault, Grenache und Syrah. Die kegelförmigen Flaschen sind das besondere Marken- und Erkennungszeichen der Weine aus dieser Region.

Produkte anzeigen