Navigation umschalten

Abruzzen

Abruzzen

Vom Massenwein zum Klassewein: Wein aus den Abruzzen als Geheimtipp

Die Abruzzen sind die Gebirgsregion Mittelitaliens, die nicht nur für ihre schöne, lange Adriaküste, sondern auch für ihren Weinbau bekannt ist. In der Vergangenheit eher berühmt für die Produktion von Massen- und Verschnittweinen, hat die Region in den letzten Jahrzehnten ihre Identität als Qualitätsweinbaugebiet definitiv gefunden.

Seit über 2.000 Jahren wird in den Abruzzen Wein angebaut. Eine hügelige bis gebirgige Landschaft bietet dafür ausgezeichnete klimatische Voraussetzungen. Hohe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht bringen erstklassige Aromen in den Wein. Die qualitativ bedeutendsten Rebsorten sind der rote Montepulciano sowie der weiße Trebbiano, der in der Region auch Bombino genannt wird. Beide Sorten bieten eine exzellente Basis für beachtenswerte köstliche Rot- und Weißweine.

Insgesamt wird in der Region auf 33.350 Hektar Rebfläche Weinbau betrieben. Somit werden hier sogar mehr Weine als im Piemont und der Toskana produziert. Die Weine der Abruzzen zeichnen sich bei sorgfältigem Ausbau durch eine angenehme Trinkbarkeit aus und werden - trotz der radikalen Qualitätssteigerung zu einem interessanten Preis angeboten.

Die Weine aus den Abruzzen zählen zu unseren Geheimtipps!
Produkte anzeigen