Navigation umschalten

Ronco Blanchis

Ronco Blanchis

Einer der Top-Winzer in Friaul-Julisch Venetien

Der Name des Weingutes setzt sich aus zwei Bausteinen zusammen: „Ronco“, das aus dem Friulanischen stammt und für „Seite des Hügels“ steht, und „Blanchis“ was soviel bedeutet wie „weiß“ - wie die Farbe der Weine.

Friaul-Julisch Venetien - kurz Friaul - ist das östlichste Weinanbaugebiet Italiens mit einer renommierten Tradition. Unter den acht klassifizierten Teilgebieten wird die kleine Collio-Zone an der slowenischen Grenze allgemein als die beste eingestuft. Hier befinden sich in der Provinz Gorizia die sonnigen Weinberge von Ronco Blanchis.

Am Fuße des Collio-Hanges in Friaul - genauer in der Stadt Mossa - inmitten der Weinberge, die einst zu noblen österreichischen und spanischen Hausständen gehörten, liegt das wunderschöne Weingut Ronco Blanchis. Giancarlo Palla vinifiziert hier gemeinsam mit seinen beiden Söhnen Alberto und Lorenzo herausragende, kräftig-intensive, duftige Weißweine. Es ist das Ziel der Pallas die große Qualität der Trauben mit möglichst wenig Intervention in die Flaschen zu bringen. Es ist bewundernswert mit welcher Leidenschaft Vater und Söhne das Terroir dieser einmaligen Landschaft, als auch die Charakteristik der Rebsorten zum Ausdruck bringen.

Produkte anzeigen