Navigation umschalten

Elsass

Elsass

Die Weine des Elsass sind unverkennbar: trocken, mit reichhaltigen Aromen, feinen Mineraltönen und wenig Säure.


Das Elsass

Das Weinbaugebiet Elsass liegt direkt an der Grenze zu Deutschland und ist dementsprechend auch stark vom frankogermanischen Einfluss geprägt. Nicht nur die Sprache lässt den gegenseitigen Einfluss erkennen, auch der Wein bietet viele Gemeinsamkeiten. So findet man hier für Frankreich einzigartig die Rebsorten Riesling und Gewürztraminer neben den klassischen internationalen Sorten wie Weißburgunder (Pinot Blanc), Grauburgunder (Pinot Gris) und Blauburgunder (Pinot Noir).

Die Weine

Anders als im restlichen Frankreich werden hier die Weine nicht nach ihrer Herkunft bzw. ihrer Lage bezeichnet, sondern nach der Rebsorte. Der Stil der Weine ist unverkennbar: trocken, mit reichem Aroma und feiner Mineralik. Sie unterscheiden sich aber von ihren deutschen Nachbarn durch einen etwas höheren Alkoholgehalt und weniger Säure.

Die Weinberge

Die Weinberge sind auf einer Länge von ca. 100 Kilometer und einer Fläche von 14.500 Hektar verteilt. Durch das Gebirge der Vogesen geschützt von den kräftigeren Winden, finden die Trauben optimale Bedingungen von Klima und Boden, um ihre eigene Stilistik zu entwickeln. Sehenswert ist auch die „Route des Vins d’Alsace“, die sich über 170 Kilometer durch 70 Weindörfer und 48 der 50 Grand-Cru-Einzellagen führt.

Produkte anzeigen