Navigation umschalten

Colchagua

Colchagua

„ Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen, ein Pionier in Chile zu sein, und mich mit meinem Team dieser Herausforderung zu stellen." - Baron Eric de Rothschild



Die Weinregion Colchagua Valley

Die Region Colchagua Valley (auf spanisch Valle de Colchagua) ist ein Teil der Region Rapel Valley in Chile. Die Weinregion Colchagua ist mit Sicherheit eines der bedeutendsten Regionen Chiles. Es liegt zwischen den Anden und den Küstenkordilleren - ohne direktem Zugang zum Pazifischen Ozean. Durch seine Lage hat das Colchagua Valley heißes und trockenes Klima, denn das Küstengebirge verhindert das Vordringen kühler Luftströmungen vom Meer. Die Böden sind sehr sandig und können kaum Wasser speichern, daher ist Bewässerung überlebensnotwendig für die Reben. Durch seine Lage geschützt, blieb das Colchagua Valley vor der Reblaus im späten 19ten Jahrhundert verschont. Bis heute gibt es dort keine Reblaus-Plage.



Die wichtigsten Rebsorten der Region

Die wichtigsten Rebsorten des Colchagua Valleys sind Cabernet Sauvignon und Carmenere, da diese hier perfekte Voraussetzungen vorfinden. Außerdem spielen Merlot und Pinot Noir bei den Rotweinen und Chardonnay und Sauvignon Blanc eine wichtige Rolle. Die Rotweine zeichnen sich durch ihre Komplexität udn Vielschichtigkeit sowie durch intensive Frucht-Aromatik aus. Die Weißweine aus dem Colchagua Valley überzeugen mit einer harmonischen Säure und Anklängen von tropischen Früchten.



Domaines Barons de Rothschild (Lafite) im Colchagua Valley

Im Jahr 1988 erwarben die Domaines Barons de Rothschild (Lafite) das Weingut Los Vascos. Aufgrund der Höhenlage von 130 Metern bot das Mikroklima die besten Voraussetzungen für das ambitionierte Projekt. Aus ursprünglich 220 Hektar Weinbergen wurden inzwischen über 700 Hektar und das Gut wurde um einen hochmodernen Keller erweitert. Heute werden Weine erzeugt, die das Rothschild-Siegel tragen, aber auch die Typizität der Weinbauregion widerspiegeln.


Produkte anzeigen