Navigation umschalten

Gernot Leitner

Gernot Leitner

"Das Streben, charaktervolle, vom Terroir geprägte Weine höchster Qualität zu vinifizieren." - Gernot Leitner

Das Weingut Leitner ist bereits seit Generationen im Besitz der Familie. 1975 übernahmen Melitta und Matthias Leitner den Betrieb, der bis 1990 als Nebenerwerb geführt wurde. Die entscheidende Neuorientierung zu hoher Qualität begann Anfang der 80er Jahre. Erste nationale und internationale Erfolge ab dem Jahr 1985 zeigten, dass ihre Qualitätsstrategie erfolgreich ist. Seit 2011 hat Gernot, der Sohn von Matthias und Melitta, den elterlichen Betrieb übernommen. Die Ausrichtung auf Top Qualität wurde gesteigert und die Neuorientierung auf sortenreine Lagenweine ausgebaut. Es kamen neue Weine wie St. Laurent oder Zweigelt vom Altenberg hinzu.

Das Weingut Leitner erstreckt sich über die Parndorfer Platte (15 %), das Wagram (50 %) und den Heideboden (35 %). Die wichtigsten Rebsorten sind Zweigelt, Blaufränkisch, Riesling, Merlot, Cabernet Sauvignon und Pinot Blanc. Leitner ist einer der neun Pannobile Winzer, das ist nicht nur ein Wein oder ein Gebiet, sondern vor allem eine Gruppe von Menschen mit starkem sozialem Engagement. Pannobile Winzer erkennen Sie immer am "Member of Pannobile"-Logo auf dem Rückenetikett.


Fallstaff Rotweinguide 2019: 94 Punkte für Pannobile 2016 und Ungerberg 2016

Blaufränkisch Ungerberg 2012: Sieger der Vinaria Verkostung reife Rotweine Jahrgang 2012

Produkte anzeigen