Navigation umschalten

Lombardei

Lombardei

Die Weinbauregion Lombardei im Norden Italiens


Die Region der Seen und des Weins

Die Region ist geprägt von den großen italienischen Seen, dem Lago Maggiore, dem Gardasee, dem Comersee und dem Lago d'Iseo. Vor allem im Bereich der Seen, findet der Weinbau gute Bedingungen vor, was insbesondere an den lokalen klimatischen Gegebenheiten liegt: Zum einen haben die Alpen eine schützende Wirkung und auch die Seen üben einen positiven Einfluss auf das Mikroklima aus, das stellenweise mediterrane Züge annimmt.

Rebsorten der Lombardei

In der Lombardei stehen rund 25.000 Hektar unter Reben, die die Grundlage für die rund 1,5 Millionen Hektoliter Wein bilden, die hier jährlich erzeugt werden. Wichtige rote Rebsorten sind Barbera, Cabernet Sauvignon, Lambrusco, Merlot, Nebbiolo und Pinot Nero. Bei den weißen Reben sind vor allem Chardonnay, Pinot Bianco und Trebbiano zu erwähnen.

Spumante, Franciacorta & Co.

Direkt südlich des Lago d'Iseo unweit von Brescia befindet sich die italienische Weinbauzone Franciacorta, die auch die Champagne Italiens bezeichnet wird. Hier werden einige der besten Schaumweine Italiens erzeugt. Seit 1995 gibt es hier sogar eine DOCG für Schaumwein, der ganz nach dem Vorbild der französischen Region aus Chardonnay und Pinot Noir gekeltert wird.

Produkte anzeigen