Navigation umschalten

Dragasani

Dragasani

Das wohl bekannteste Weinbaugebiet Rumäniens.

Weinbau in Drăgăşani

Drăgăşani ist nicht nur das bekannteste sondern auch das das älteste Weinbaugebiet Rumäniens. Die Region im Südwesten Rumänien liegt in unmittelbarer Nähe zum Fluss Olt und zugleich am Fuße der Getischen Subkarpaten.

Das Klima ist im Wesentlichen vom Schwarzen Meer, der Donau und den Karpaten geprägt. Der westliche Abschnitt um Siebenbürgen ist geprägt von maritimen Einflüssen und die Region östlich der Karpaten ist den kalten Luftströmen der Ukraine ausgesetzt. Die am meisten begünstigte Region ist die Walachei südlich der Karpaten, wo vor allem mediterrane Witterung zu finden ist.

Die Rebsorten

Die angebauten Rebsorten sind vielfältig. Drei Viertel sind mit Weißweinen bepflanzt, neben den Sorten Chardonnay, Sauvignon, und Pinot Gris gibt es eine Vielzahl an einheimischen Rebsorten wie Cramposie, Feteasca Alba, Feteasca Regala, und einige mehr. Auch die Rotweine basieren auf autochthonen Sorten wie Feteasca Neagra, Babeasca Neagra, ergänzt durch internationale Sorten wie Cabernet, Merlot und Pinot Noir.

Negru de Drăgăşani ist eine sehr vielversprechende, neue Züchtung aus Rumänien. Diese rote Rebsorte ist im Stande sehr hochwertie Weine hervorzubringen. Die Experten sind sich einig, dass die Rebsorte sehr großes Potenzial hat. Auch das Weingut Prince Stirbey, eines der Top-Weingüter der Region, ist von der Neuzüchtung überzeugt und erzeugt einen reinsortigen Negru de Drăgăşani, der aufdem westlichen Weinmarkt durchaus mithalten kann.

Produkte anzeigen