Navigation umschalten

Sauvignon Blanc

1-9 von 40 Artikel

In absteigender Reihenfolge
Sauvignon Blanc

Auch: Blanc Doux, Feigentraube, Fumé Blanc, Gros Sauvignon, Libournais, Muskat-Silvanter, Pellegrina, Punechon, Sauvignon Bianco, Sauvignon Fumé, Sauvignon Jaune, Savagnou, Sovinon, Würzsilvaner, u.v.m.


Von der Loire rund um die Welt


Der Ursprung dieser edlen Rebsorte liegt höchstwahrscheinlich im Loire-Tal und nicht wie von vielen vermutet in der prestigeträchtigen Region Bordeaux. Um 1530 wurde die Rebsorte zum ersten Mal urkundlich in der Loire erwähnt, hingegen wurde sie im Bordeaux erst im 18. Jahrhundert genannt. Eine andere Theorie geht davon aus, dass der Sauvignon Blanc von Mähren über Franken in das Loire-Tal gekommen ist. Es wird vermutet, dass der Sauvignon Blanc eine natürliche Kreuzung aus Traminer (auch Savagnin Blanc genannt) und Chenin Blanc ist. Allerdings gibt es auch Quellen, die diese Abstammung bezweifeln. Die zahlreichen Synonyme für diese Rebsorte sind Zeugen für ihre Bedeutung in sehr vielen Weinbauländern der Welt und deutet auf das hohe Alter der Sorte hin. Heute wird der Sauvignon Blanc in fast allen Weinregionen in der Neuen und Alten Welt kultiviert und die Weine gehören dort häufig zu den besten Erzeugnissen. In Frankreich kommen die wohl namhaftesten Sauvignon-Vertreter aus der Ursprungsregion Loire: Pouilly-Fumé und Sancerre sind besonders hervorzuheben! In Sauternes und Barsac wird die Sorte mit Sémillon und Muscadet zu feinen Süßweinen vinifiziert. Außerhalb Frankreichs hat sich die Steiermark einen Namen mit ihren knackigen frischen Sauvignon Blancs gemacht. In Neuseeland sind rund zwei Drittel mit der Rebsorte bepflanzt und auch in Australien, Südafrika, Deutschland und Kalifornien hat die Rebsorte große Bedeutung erlangt. Für die Reben sollten vorzugsweise wuchsschwache Unterlagsreben verwendet werden und der geeignetste Boden ist karg und wenig fruchtbar, um Wildwuchs zu vermeiden. Was viele nicht wissen ist, dass der Sauvignon Blanc eng verwandt ist mit Rebsorten wie Grüner Veltliner und Silvaner. Die Charakteristik der Sorten weicht allerdings weit voneinander ab.


Geschmacksprofil und Ausbau

Die sehr aromatische Rebsorte hat eine sehr markante Besonderheit: Die Trauben weisen einen hohen Gehalt an Pyrazin auf, welches chemisch gesehen für das im Sauvignon Blanc typische Aroma Katzenurin verantwortlich ist. Besonders intensiv findet man dieses Aroma in Weinen welche früh geerntet wurden. Noten von grünen Früchten, vor allem Stachelbeeren, Zitrusfrüchte, Holunderblüte, grüne Paprikaschote, Cassisblätter, frische gemähtes Gras, Kräuter und Spargel sind typisch für Sauvignon Blanc. Die Weine sind meist pikant, haben eine stabile und präsente Säure sowie eine feine Mineralik. Zumeist werden Weine dieser Rebsorte in Stahltanks oder in gebrauchten Holzfässern vergoren und ausgebaut. Es ist eine wahre Kunst diese Rebsorte in Barriques auszubauen. Die besten Beispiele beweisen, dass ein Ausbau in neuen kleinen Holzfässern sehr gut für die Textur und das Lagerpotenzial der Weine ist. Diese Weine zeigen Anklänge von Toast und Gewürzen sowie Vanillenoten. Je nachdem in welcher Klimazone die Reben wachsen entwickeln sie dementsprechend ein anderes Aromaprofil. In kühlen Klimazonen sind die Weine säurebetonter mit grünen Fruchtnuancen, in warmen Zonen zeigen die Weine reifere Noten von Zitrusfrüchten, Passionsfrucht und Stachelbeeren. Sauvignon Blanc ist ein beliebter Cuvée-Partner für Sorten wie Sémillon und Muscadelle, wird aber auch gerne sortenrein vinifiziert.


Sauvignon Blanc als Speisenbegleiter

Sauvignon Blanc ist ein sehr beliebter Begleiter zu Fisch und Meeresfrüchten. Perfekt harmoniert er zum Beispiel mit gegrilltem Lachs oder Thunfisch, der französischen Fischsuppe Bouillabaisse, lauwarmem Oktopus Salat, Hummer und Garnelen sowie mit Muscheln. Auch zu Geflügelgerichten wie Hühnchen in Zitronensauce oder Salat mit Putenstreifen wird er sehr gerne getrunken. Die aromatischen Sauvignon Blancs mit Holzeinsatz passen Speisen mit cremigen Saucen und auch zu hellem Fleisch aller Art.

Quelle: https://www.falstaff.at/sd/r/sauvignon-blanc/, https://www.oesterreichwein.at/unser-wein/rebsorten/weisswein/sauvignon-blanc, https://www.ps-wein.de/wein-info/rebsorten/rebsortens/sauvignonblanc/, https://www.weinfreunde.de/magazin/weinwissen/sauvignon-blanc/

1-9 von 40 Artikel

In absteigender Reihenfolge