Navigation umschalten

Château Musar

Château Musar

Das Château Musar – Ein Wein mit beeindruckender Geschichte

Der Libanon zählt zu den ältesten Weinbauregionen der Welt. In der antiken Stadt Baalbek wurde bereits im 2. Jahrhundert n. Chr. „Bacchus“, dem Gott des Weines, ein Tempel gewidmet. Das hoch gelegene Beeka-Tal wird auch als Zentrum des libanesischen Weinbaus bezeichnet.

Inspiriert durch die 6.000-jährige Weinbautradition des Libanons und seine Reisen nach Bordeaux gründete Gaston Hochar im Jahr 1930, mit nur 20 Jahren, das Château Musar. Die rund 130 Hektar großen Weinberge des Châteaus liegen am südlichen Ende des Bekaa-Tals, nördlich des Qaroun-Sees, rund eine Autostunde vom Weingut entfernt. Damals waren die Grenzen des Libanon noch nicht festgelegt und Gaston wollte sicherstellen, dass sich sein Château innerhalb des neu abgegrenzten Landes befindet. Deshalb beschloss er sein Weingut in Ghazir auf der Burg seiner Familie, die aus dem 18. Jahrhundert stammt, zu gründen. Mit der Zeit wurden neue Keller im nahegelegenen Berghang errichtet, welche die perfekte Bedingung zur langen Lagerung bieten. Die neu erbauten Keller waren so sicher, dass sie während des libanesischen Bürgerkriegs von den Dorfbewohnern Ghazirs als Luftschutzbunker genutzt wurden.

Wir stießen vor einigen Jahren auf den erstaunlichen Wein aus dem Orient, der auf diesem historischen Boden gedeiht. Eine Zeitungsreportage über den legendären Serge Hochar, den damaligen Mitbesitzer und Leiter der Kellerei, machte uns neugierig. Der 15-jährige libanesische Bürgerkrieg (1975-1990) war eine sehr prägende Zeit für die Weine des Château Musar und seinen Schöpfer. Seine Weinberge wurden zur Frontlinie für israelische und syrische Panzer. Die Trauben konnten nur geerntet werden, wenn der Beschuss pausierte und es den loyalen Beduinen- Weinpflückern gelang, in die Weinberge einzudringen und zu sammeln was sie konnten. Der Transport der Trauben, 100 km quer durch die Minenfelder, konnte manchmal Tage dauern. Eine beachtliche Leistung des Winzers. Und doch ist der Krieg nur ein winziger Teil der Geschichte, der die Weine des Château Musar zu dem macht, was sie heute sind.

Weltruhm erlangte der Wein Château Musar im Jahr 1979, als er auf einer britischen Weinmesse mit Bestnoten bewertet wurde.

Château Musar war das erste libanesische Weingut das biologisch arbeitete und 2006 auch das Bio-Zertifikat erhielt. Die Hauptrebsorten die auf Château Musar angebaut werden sind Cabernet Sauvignon und Carignan und Cinsault. Es werden maximal 30 bis 35 Hektoliter pro Hektar geerntet.